Projekte


Übersetzungs-Agentur, Berlin

Betreuung seit 2003 - Proaktive Systemadministration der Server und Clients. Aufbau und Administration der Domäne. Konfiguration des Servers auch als Plattform für die Plunet-MySQL-Apache-Tomcat-Branchenlösung. In 2010 Erweiterung durch einen weiteren performanten Xeon-Server mit Server 2008 R2 für ein Translation-Memory-System mit Across-MS-SQL-Datenbank (1.Quartal 2012: SQL Server 2008 R2). Schutz der Server durch RAID, APC USV, automatisierte Imaging-Datensicherungslösung. Lagerung von beschriebenen Backupmedien außer Haus. Firewallregeln für VPN und SSL-VPN-Zugriffe. Aufrüstung des Netzes auf durchgängig 1 GBit. Laufende Pflege und Wartung von Clients, Server und des Netzwerk-Equipments. 2011: IT-Umzug mit GigaBit-Neuverkabelung durch bestehende Schächte, Anbindung an VDSL-Business, Gast-WLAN mit VLAN-Funktion, DLAN. 2012, Ablösung der XP-Clients durch Intel-Quad-Core (i7), 8 GB RAM, mit Windows 7 Pro 64 Bit/MS Office 2010, Rollout Kaspersky AntiVirus 2013. 2013, Umstellung der VPN-Einwahl auf IPSec, Tausch der Festplatten (WD RE4 Enterprise Storage) im RAID-Array. 2013: Migration der Domäne zu Server 2012 (8-Kern-Xeon, 16 GB RAM, 4 TB RAID, BBU), Einbindung aller Clients in die 2012-Domäne, Übernahme der Profile, Umzug und Neuverteilung der Shares (Balancing, Backuplaufzeiten), Vorbereitung der Plattform für die Plunet-MySQL-Apache-Tomcat-Branchenlösung. Upgrade des SQL-Servers mit 32 GB ECC-REG-RAM. 2015, neue i5-Clients mit W8.1 Pro und SSD, Rollout Kaspersky 2015. Neue Firewallregeln für das webbasierende Translation-Memory-System. 2016, neue Windows10-Clients,i5, 16 GB RAM, SSD. Weitere VPN-Clients. VoIP-TK, DECT. 2017, Implementierung SMB-Netzwerkscanner. Domänencontroller, Tausch BBU, Aufrüstung 32 GB RAM. Migration des Across-SQL-Servers auf: Xeon, 64 GB RAM, SSD-RAID mit BBU, red. NT, Server 2016, IIS 10, SQL 2016. Neuer Router, neue Firewallregeln. AD-Notebook, i7, 32 GB, 512 GB SDD, in Domäne, VPN.

Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Berlin
Netzwerkadministration seit 2004, Aufbau und Pflege der Domäne (SBS 2003 mit Exchange) und Stotax. Zusammenführung zweier Unternehmen/Domänen. Implementierung und laufende Pflege des Domänencontrollers mit Exchange und Outlook Web Access (OWA) unter SBS 2003, eines BlackBerry-Servers (Server 2003 R2), sowie in 2010 neu, eines weiteren Memberservers (16 Kerne, 24 GB RAM, Server 2008 R2) mit Datev Pro, jeweils mit RAID-Array und APC-USV. Laufende Wartung der rund 40 Clients, der Server und Netzwerkkomponenten. Anbindung des Außendienstes via VPN und RDP. Umsetzung einer umfassenden Backupstrategie. Aufrüstung aller Netzwerk-Komponenten auf 1 GBit. Klimatisierung des Serverraumes. McAfee Netzwerkvirenscanner mit Administrationskonsole. Netzwerk-Monitoring. 2012, sukzessive Modernisierung der Clients: Intel-Quadcore, 3,7 GHz, mit 8GB RAM und USB 3.0, Windows 7 Professional 64 Bit, Erweiterung mit zweitem Display. Rollout Kaspersky Antivirus 2013 für die Außendienst-Notebooks, Implementierung einer IPSec-VPN-Lösung. Festplatten-Verschlüsselung der Außendienst-Notebooks (AES-256). 2013, Migration zu einer Small Business Server 2011-Domäne mit Exchange 2010, Sharepoint-Services und WSUS. Domänencontroller mit Dual-XEON-CPU, 32 GB RAM, RAID, sowie redundantem Netzteil. Upgrade des Netzes mit HP Procurve V1910-48 Switch, Schutz mit APC Netzfilter und APC USV. 2014, Anbindung der Android-Smartphone und iPad via IPSec-VPN an den Exchange-Server. Virtualisierung des Stotax-SQL-Servers (Archiv) in VMWare. 2015, neue Datev-Clients, i7, 16GB, SSD, Windows 8.1 Professional. Upgrade von 20 Clients mit SSD und neue Clients für die Domäne. 2016, Migration des Datev/DMS-Servers mit DATEV eG auf neue Hardware, Dual Xeon, Intel-SSD-RAID, 128 GB RAM, Server 2012R2. Migration aller Clients nach Windows 10. 2017, Implementierung eines Exchange-Antivirus-Gateway. 2018, weitere neue W10-Clients für die Domäne, i5 und i7, SSD, 16 GB RAM, sowie weitere Notebooks als remote-VPN-Arbeitsplätze. Rollout Office 2016 und Acrobat 2017 auf allen Maschinen.

Sozietät, Berlin
Betreuung seit 2003 - Neuvernetzung nach Umzug. Installation eines neuen Quasi-Servers zum Netzbetrieb von RA-MICRO 7, Altdaten-Übernahme, Sicherung mit USV. Sukzessive Erneuerung der Clients, in 2010 Umstieg auf MS Office 2010. Umsetzung eines Backup-Konzeptes (automatisiert). Einbindung neuer Netzwerkdrucker, laufender Help-Desk per Fernwartung und vor Ort. Website-Arbeiten. Rollout Kaspersky AntiVirus 2011. Implementierung eines Netzwerkscanners. 2012, Austausch des RA-MICRO-Servers gegen Intel-Quadcore, 8 GB RAM, USB 3.0 für Datensicherung. Übernahme der RA-MICRO-Datenbank, automatisierte Imaging-Backuplösung. Rollout Kaspersky AntiVirus 2012. Neue Faxlösung. 2. Quartal 2013, neue Administrationsvereinbarung, proaktive Netzwerkwartung. Upgrade der Internetverbindung auf 100 MBit Kabel. 2013, Erweiterung und Upgrade des Netzes (GigaBit-Switch und Patchkabel), neuer Arbeitsplatz mit i5, 8 GB RAM. Anbindung des neuen Clients an die RA-MICRO-Datenbank. Regelmäßige Clientwartung. 2014, neuer mobiler Arbeitsplatz mit Office 2013, Ablösung letzter XP-Clients, neuer Netzwerkscanner/drucker. Windows 8.1 Notebook für den Außendienst. Detaillierte IT- und TK-Beratung zum Umzug, Cat. 7-Verkabelung, Patchfelder, 19" Schrank, Provider. IT-Umzug. 2016, Migration aller Clients nach Windows 10. 2017, Rollout KAV 2017. Implementierung einer Mail-Verschlüsselungs-Lösung (PGP). AD-Notebook, i7, 16GB, 512SSD, W10 Pro, Office 2016. 2018, Migration des RA-MICRO-Servers auf neue, performante Hardware mit SSD, DSGVO-konforme Konsolidierung des Datenbestandes, USV, verschlüsselte, rotierende Datensicherungen. 

Angewandte Forschung, Charité Berlin
2014, Planung einer AD-Domäne. Implementierung Xeon-Server mit RAID, BBU, USV. Server 2012 R2 als Domänencontroller, File- und Datenbankserver. Benutzer, Freigaben und restriktive NTFS-Berechtigungen. Angepasste Gruppenrichtlinien. Vollbackups in Rotation. Monitoring aller kritischen Dienste. Laufendes Monitoring und Pflege der Server. 2015, Upgrade des LAN auf GigaBit. Umfassender Virenschutz. IPSec-VPN-Einwahl. Konfiguration eines Gast-LAN und Gast-WLAN (VLAN), Einstellen der Clients in die Domäne, Profile, Laufwerks-Mappings. Neue Rechner für die Domäne. 2015, Einrichtung und laufende Pflege eines gehosteten Server 2008 R2 Datacenter mit SQL, IIS und Visual Studio als Entwicklungsumgebung. 2016, Konfiguration eines FTP-Servers, VoIP-TK-Umstellung, DECT. 2017, neue Mitarbeiter, neue Clients. 2018, neue VPN-remote-Arbeitsplätze, Erweiterung des Backup-Pools.

Medienunternehmen, Berlin
Seit 2009 Unterstützung des Administrators, Proaktive Fernwartung der Server, Monitoring & Reporting - Remote-Überwachung der 8 Server, Domänencontroller, Datenserver, Exchange-Mailserver, Datenbank, Backup, VM- und Terminalserver. Kontrolle der Datensicherungen, der Log-Dateien, des RAID und S.M.A.R.T-Status der Festplatten. Monitoring der Netzwerk-USV und der Antiviruslösung. Zeitnahes Einspielen aller notwendigen Updates. 2013, Implementierung eines neuen Domänencontrollers mit Exchange-Server (Small Business Server 2011), Migration aller lokalen und Fileserver-Daten, Exchange-Postfächer, Domänen-Clients. Neue i5-Clients für die Domäne, 2017, Regelmäßige Clientwartung. Rollout Windows 10 1703. 2018, laufende Wartung des Netzwerkes, Rollout Windows 10 1803.

Unternehmensberater BDU, Berlin
2013 - Migration der Domäne nach Server 2012/Windows 7. Performanter XEON-Server mit RAID1, HotSpare und ZMM (wartungsfrei, Kondensator und NAND-Flash), sowie redundantem Netzteil. Neuer Server als Plattform für die Datenbanken Cobra und HS-Fibu. Gruppenrichtlinien (GPO) für Roaming Profiles und Passwortregeln. Restriktive Freigabe- und NTFS-Rechte auf die umfangreichen Shares. Alle Monitoringfunktionen mit Mail-Benachrichtigung. Sicherungsstrategie mit Acronis und Windows-Serversicherung. Ständige Datenwiederherstellungsoption mit Diskeeper Undelete. Virenschutz mit Avira Endpoint Security. Recoverytests von Daten, 256 Bit-AES-Verschlüsselung für Mailanhänge, Gast-LAN mit VLAN-Separierung. Vermittlung aller Schritte an den Vor-Ort-Administrator. 2014, Konfiguration von IPSec-VPN-Zugängen für den Außendienst. Gast-WLAN (VLAN) und Repeater. 2015, Upgrade auf VDSL, Übernahme der VPN- und VLAN-Konfigurationen. 2016, neue VPN-Clients. 2017, laufender Helpdesk, Troubleshooting. 2018, neue W10-Clients und Notebooks für die Domäne, VPN-Konfiguration für Windows 10, Serverwartung. Etablierung MS-DHCP-Server.

Fremdenverkehrsamt, Berlin
IT-Administration seit 2003: Technische Ausrichtung von Präsentationen in Berliner Geschäftshotels. IT-bezogene Ausrüstung für Messen wie der ITB. Pflege der CMS-basierenden Webpräsenz, Bild- und Textbearbeitung, Versand von Newsletter- und Pressemitteilungen. Migration einer NT 4.0-Domäne (10 Clients) nach XP/Small Business Server 2003 mit RAID 1 und automatisierten Backups. Proaktive Wartung von Client und Server. 2013, Administration mit neuer Administrationsvereinbarung. Upgrade der aktiven und passiven Netzwerkkomponenten auf GBit. Rollout Kaspersky AntiVirus 2013. Kaskadierung des Netzes mit Access-Point. Konsolidierung der Datenbestände/Struktur. Ständiges Netzwerk- und Servermonitoring. Anbindung an Kabelmodem (100 MBit). Regelmäßige Clientwartung. 2014, neuer Xeon-Server. RAID1, mit Server 2012, Migration der gesamten Domäne. IT-Umzug, neues Equipment, Router, USV, für den 19" Schrank, Verkabelung. 2015, Umstellung des IP-Adressraums zur Vorbereitung eines VPN nach Warschau. Neue i5 und i7-Clients für die Domäne. DLAN. 2018, Rollout Kaspersky 2018.

Bundesverband, Berlin
Systemadministration seit 2006 - Domänencontroller mit Server 2003 R2, RAID, APC USV und automatisierter Datensicherung. Einsatz von Gruppenrichtlinien (GPO), zum Beispiel Passwort-Policies. In 2011 neue Serverhardware und neue Windows 7 Pro Clients. Regelmäßige Überprüfung des Servers (Vollbackup mit Datenbank, Logdateien, RAID-Status, S.M.A.R.T.- Status der HD, USV, Patchlevel). Ständiges Server-Monitoring. Regelmäßige Clientwartung, laufende Pflege des Netzwerkequipments. 2014, Migration der XP/Office 2003-Installationen nach Windows 7/Office 2013 Professional auf neue i5/8GB-Arbeitsplätze. Weitere neue Arbeitsplätze. 2015, IPSec-VPN-Lösung, VLAN-Gast-WLAN. Migration der lokalen Outlook auf einen gehosteten Exchange. 2016, Planung der Domänenmigration hin zu Server 2012 R2, Auswahl redundante Serverhardware. Konfiguration als Domänencontroller, File- und DB-Server. Neuer 19" Switch. 2017, Rollout KAV 2017. Zusätzlicher Provider, Zwei-Router-Lösung. 2018, weiterer W10-Client für die Domäne, i5, SSD, 16 GB RAM.

Energieunternehmen, Berlin
2002/2003 Freiberufliche Unterstützung bei der Administration einer Domäne mit 166 W2k Clients und 24 Servern der Compaq Proliant DL/ML Klasse und einer angebundenen SAN, sowie einer MSL 5026 Library in einem 100/1000 Mbit Netzwerk mit HP Procurve Routing Switch 9304M und HP 4000M Switchen, sowie CISCO 2600 Access Router. Installation und Konfiguration von Betriebssystemen und branchenspezifischen Applikationen. Dokumentation der Wartung eines Dokumenten Management Systems (DMS) mit Hochleistungsscannern und MO Jukebox. Unterstützung bei der Umstellung des IP Adressraums für SAP. Sehr gutes Arbeitszeugnis dafür erhalten ;-).
 

Holger Kranzhöfer, Microsoft Certified Systems Engineer (MCSE NT 4.0), 0162 1530717. Postanschrift: Burscheider Weg 24 c, 13599 Berlin. © 1999-2018 Holger Kranzhöfer

Leistungen       Impressum      Datenschutzerklärung